Spätestens 3 Tage nach einem Rennen sind die Blutwerte bei gesunden Trabrennpferden im Normbereich (2018)

Blutprobenentnahme. Foto: © FFP e.V.Blutprobenentnahme. Foto: © FFP e.V.Beteiligt: Astrid Bos, Ellen Compagnie und Arno Lindner

Veröffentlicht in Veterinary Clinical Pathology, DOI: 10.1111/vcp.12666 (2018). Effect of racing on blood variables in Standardbred horses.

Hintergrund

Häufig wird bei Rennpferden auch dann eine Blutuntersuchung durchgeführt, wenn eine Rennleistung nicht befriedigend war. Es ist aber bekannt, dass die Rennen selbst die Blutwerte ändern. Somit stellte sich die Frage, wann nach einem Rennen bei gesunden Trabrennpferden zu erwarten ist, dass die Wirkung des Rennes auf die Blutwerte vorbei ist.

Aufgabe

In dieser Arbeit wurden die Werte hämatologischer, biochemischer und endokrinologischer Variablen im Blut 2 und 3 Tage nach einem Rennen mit den Werten 3 und 2 Tagen vor einem Rennen verglichen.

Vorgehensweise

Für die Untersuchungen standen 17 Trabrennpferde zur Verfügung. Sie stammten aus verschiedenen Rennställen und standen unter ständiger tierärztlicher Aufsicht. Den Pferden wurde 3 und 2 Tage vor einem Rennen und 2 und 3 Tage danach jeweils morgens nach der Fütterung sowie vor Trainingsbelastung Blut aus der Halsvene entnommen. Im Labor wurde das Blut auf folgende Parameter untersucht: im Plasma Albumin, Cholesterin, Kreatinin, Kalzium, Phosphor, Magnesium, Natrium, Kalium, Kreatin-Phosphokinase, Aspartat-Aminotransferase, Gammaglutamyl-Transferase, Laktat-Dehydrogenase und Kortisol; aus dem ungerinnbar gemachten Vollblut wurden die Mengen weißer und roter Blutkörperchen sowie die Hämoglobin- und Hämatokritgehalte bestimmt.

Ergebnis

Gemessen an den Blutwerten am Tag 2 und 3 vor einem Rennen gab es an Tag 2 und 3 nach einem Rennen Blutwerte mit statistisch signifikanten Veränderungen, dabei mehr am Tag 2 als am Tag 3. Das Ausmaß der Veränderungen hatte aber keine praktische Bedeutung, denn es überschritt bei keiner Blutvariable die Referenzbereiche der Labors, in denen die Analysen durchgeführt wurden.

Schlussfolgerung

Bei gesunden Trabrennpferden sind die Werte der gemessenen Blutvariablen schon 2 Tage nach einem Rennen weitgehend auf der Höhe der Werte 2 und 3 Tage vor dem Rennen. Eine Blutentnahme 2 bis 3 Tage nach einem Rennen ist also durchaus geeignet, um über die mögliche Ursache einer mangelhaften Rennleistung Anhaltspunkte zu sammeln.

 

Wir benutzen lediglich technisch notwenige Sessioncookies, ohne diese könnten wir unsere Homepage sonst nur mit unsicheren Einstellungen betreiben.