25. FFP-Jahrestagung 2008 "Ausbildung von Pferden vom Boden aus" und Feier des 20-jährigen Vereinsjubiläums

von Fr. 11. bis So. 13. April 2008 in Münster, Westfalen

Das Thema der 25. FFP-Fortbildungsveranstaltung lautete "Ausbildung von Pferden vom Boden aus".

 

Programm 

Freitag, 11. April 2008 (nur für Mitglieder)

Veranstaltungsort: Ringhotel Haus Eggert
(Anerkennungen: ATF 3 Stunden/Verlängerung der Trainerlizenzen
des DOSB 2 LE)

14:00  Begrüßung
14:15   Wirkung der Kopfhaltung auf die Bewegung von Pferden.
René van Weeren, Utrecht
15:30  Kaffeepause 
16:15     Gedanken und Berechnungen zur "normalen" Beanspruchung des Rumpfes von Pferden durch einen Reiter.
Holger Preuschoft, Bochum 
17:30   Mitgliederversammlung FFP e.V. 
18:30  Imbiss 
20:00  Ende 

         
Samstag, 12. April 2008

Veranstaltungsort: Gut Havichhorst
(Anerkennungen: ATF 6 Stunden/Verlängerung der Trainerlizenzen
des DOSB 8 LE)

 

  9:30 Begrüßung
  9:45   Grunderziehung
Joachim Schumacher, Reken
10:30   Diskussion
11:15 Kaffeepause
11:45 Doppellongenarbeit – eine klassische Ausbildungsmethode.
Winfried Gehrmann, Warendorf
12:30   Diskussion 
13:15 Mittagspause
14:30 Was ist wie mit Bodenarbeit zu erreichen?
Arthur Kottas, Wien
15:15 Diskussion 
16:00 Kaffeepause
16:30   Einfluss der Handarbeit auf den gesunden und den verspannten Rücken.
Robert Stodulka, Wien
17:15 Diskussion 
18:00 Ende
19:00  Feier

    
Sonntag 13. April 2008

Veranstaltungsort: Westfälische Reit- und Fahrschule
(Anerkennungen: ATF bis zu 7 Stunden/Verlängerung der Trainerlizenzen
des DOSB bis zu 4 LE)

  9:00

Praktische Demonstrationen zum Thema kommentiert von Martin Plewa (aus der Sicht des Reiters und Ausbilders), 
Dirk Lebelt  (aus der Sicht des Verhaltenskundlers und Tierarztes) und den eingeladenen Referenten.

Unterstützt von:
Logo von Derby

12:30    Ende 
13:00 Mittagessen für die Teilnehmer an den Übungen 
14:00  

Übungen mit den Referenten 
(Teilnehmerzahl sehr beschränkt)

Jede Einheit mit einem Referenten dauert 45 Minuten. Alle vier Referenten arbeiten parallel, so dass man also nacheinander mit allen zusammen-arbeiten kann. Die Einteilung der Gruppen á höchstens 10 Personen findet vor Ort statt. Nur Teilnehmer der Tagung können diesen Teil der Veranstaltung buchen!

18:00   Ende

 

Referenten und Moderatoren:

Winfried Gehrmann
war 44 Jahre Berufsreiter und viele Jahre Leiter der Landesreitschule Rheinland. Er hat das goldene Reitabzeichen und richtet Dressurprüfungen bis Grand Prix. Den Umgang mit Longe und Doppellonge beherrscht er meisterhaft – Man bezeichnet ihn daher auch als den Herrscher über die Leinen.

Arthur Kottas
vollzog an der Spanischen Hofreitschule in Wien die gesamte Laufbahn vom Eleven über den Bereiteranwärter zum Bereiter und Oberbereiter. 1995 erhielt er den Titel Erster Oberbereiter. Seit 2003 ist er in Pension. Während seiner Tätigkeit an der Spanischen Hofreitschule leitete er den Dressurstall Groissauhof im Wienerwald und bildete viele nationale und internationale Reiter aus. Heute trainiert er auf der ganzen Welt.

Dirk Lebelt
ist Fachtierarzt für Verhaltenskunde und anerkannter Spezialist auf dem Gebiet der Verhaltensstörungen und deren Behandlung. Er ist praktisch tätig und Mitinhaber einer Klinik für Pferde in Brielow.

Martin Plewa
war von 1984 bis 2001 Bundestrainer der Vielseitigkeitsreiter. Er ist Mitglied der Körkommission des Trakehnerzuchtverbandes und seit 2001 Leiter der Westfälischen Reit- und Fahrschule in Münster-Handorf.

Holger Preuschoft
ist Reiter und emeritierter Biologe. Als Professor für Anatomie an der Ruhruniversität Bochum untersuchte er die Frage, wie sich mechanische Beanspruchung auf die Körperform auswirkt und welche Kräfte außer- und innerhalb des Körpers auftreten. Sein besonderes Interesse gilt der Wirkung von Gebissen.

Joachim Schumacher
ist TTEAM Practitioner III, IPZV Trainer B und Chiron Springtrainer. Er hat das silberne Fahrabzeichen und war erfolgreicher Distanzreiter. 1984 wurde er Geschäftspartner von Ursula Bruns im FS Reit-Zentrum Reken und ist seit 1996 alleiniger Besitzer.

Robert Stodulka
ist Fachtierarzt für Physiotherapie und Rehabilitationsmedizin. Er betreibt eine ambulante Pferdepraxis, ist als Betreuungstierarzt an der Königl. Andalusischen Hofreitschule in Jerez tätig und Vizepräsident des Zuchtverbandes des Pferdes reiner spanischer Rasse für Österreich. Seine Liebe gilt der feinen auf Legerete beruhenden klassischen Lehre.

Paul René van Weeren
hat den Lehrstuhl für Biologie des Bewegungsapparates vom Pferd an der Veterinärmedizinischen Fakultät in Utrecht. Der Tierarzt leitet Forschungsprojekte im Zusammenhang mit der normalen und abnormalen Bewegung des Pferdes.

 

Veranstaltungsorte

11.04.08
Ringhotel Landhaus Eggert

Zur Haskenau 81
D-48157 Münster
Tel. 0251 - 3 28 04-0
http://www.landhaus-eggert.de/

12.04.08
Gut Havichhorst

Havichhorster Mühle 100
D-48157 Münster-Handorf
Fon 0251 - 1 41 92-0
http://www.gut-havichhorst.de/

13.04.08
Westf. Reit- und Fahrschule

Havichhorster Mühle 100a
D-48157 Münster
Fon 0251 - 3 24-197
http://www.wrfs-muenster.de/

Übernachtung

Hotel Deutscher Vater: Fon 0251 - 9 32 09-0; Fax -44

Ringhotel Landhaus Eggert: Fon 0251 - 3 28 04-0; Fax -59;
http://www.landhaus-eggert.de/

Hotel Wersetürm'ken: Fon 0251-3 90 83-0;
http://www.wersehof.de/

 

Weitere Informationen

Arno Lindner, Heinrich-Rottgen-Str. 20, D-52428 Jülich;
Fon 02461-3 40-430; Fax -484; http://www.ffp-ev.de/;
arnolindner@t-online.de

Annette Brusis-Hautkappe und Hans-Hermann Becker
Dahlmanns Kotten, Dahlweg 5, D-59394 Capelle
Fon 02599 - 13 46; dr.h-h.becker@t-online.de

Kontoverbindungen:

FFP e.V.
Konto-Nr. 6463798 bei der Sparkasse Essen,
BLZ 36050105
(für EU-Überweisungen: BIC SPESDE3E und IBAN DE69360501050006463798)

Unterstützer 2008

Wir benutzen lediglich technisch notwenige Sessioncookies, ohne diese könnten wir unsere Homepage sonst nur mit unsicheren Einstellungen betreiben.